Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Jagdfieber

1. Geltungsbereich

 

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Verbrauchern und Unernehmern mit

 

Susanne Reinke

71 Landover Crescent

K2M 2W4 Ottawa

Ontario

Kanada

 

nachstehend Susanne Reinke oder "ich" genannt. Die Rechtsgeschäfte können dabei telefonisch, per E-Mail oder über die Webseite zustande kommen.

 

2. Verbraucherschutzvorschriften

 

(1) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung/Beauftragung gültige Fassung dieser AGB.

 

(2) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung eines Kurses bzw. der Buchung eines Online-Kurses.

 

(3) Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt. Es besteht kein Anspruch darauf.

 

3. Vertragsgegenstand

 

Gegenstand des Vertrages sind folgende Leistungen:

  - Onlinekurse/-seminare/-workshops

  - Mitgliederbereiche

  - Vor Ort Seminare

  - E-Mailkurse

  - Einzelberatung

 

Die AGB können jederzeit unter: www.Hundeschule-Jagdfieber.de/agbs eingesehen werden.

 

4. Zustandekommen des Vertrages

 

 

Für Buchungen, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, Kontaktformular, SMS, WhatsApp oder über einen Reseller (Digistore24) erfolgen, gilt Folgendes:

 

(1) Sämtliche Angebote im Internet sind unverbindlich und stellen kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss des Vertrages dar.

 

(2) Angebot:

Mit der Buchung/Bestellung bieten sie Susanne Reinke den Abschluss eines Beratungsvertrages/Kaufvertrages verbindlich an.

Zudem erklären Sie diese AGB gelesen und akzeptiert zu haben.

 

(3) Annahme:

Der Vertrag zwischen uns kommt mit dem Zugang meiner Bestätigung bei Ihnen in Textform per E-Mail zustande.

 

5. Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

 

(1) Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötige ich von Ihnen die folgenden Daten:

–E-Mail-Adresse

–Vor-und Nachname

 

(2) Die von Ihnen mitgeteilten Daten verwende ichohne Ihregesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung/Ihres Auftrages, etwa zur Rechnungslegung, Zustellung digitaler Unterlagen oder der Zusendung physischer Unterlagen an die von Ihnen angegebene Adresse. Eine darüberhinausgehende Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote bedarf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

 

Diese Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden.

 

(3) Ich speichere Ihre Daten nur im Rahmen meiner steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Pflichten.

 

(4) Bei einer Änderung Ihrer persönlichen Angaben, können Sie mir diese jederzeit per E-Mail mitteilen: susanne@hundeschule-jagdfieber.de

 

6. Widerrufsrecht für Verbraucher

 

(1) Als Verbraucher steht Ihnen nach Maßgabe der im Anhang aufgeführten Belehrung ein Widerrufsrecht zu.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

(2) Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss. Der Vertrag ist in dem Moment abgeschlossen, indem Sie die Bestätigung der Buchung/Bestellung des Seminars oder eines E-Mail-bzw. Onlinekurses durch mich erhalten. Sie können innerhalb von 14 Tagen Ihre Buchung/Bestellung kostenfrei widerrufen.

 

(3) Bei digitalen Produkten gibt es hinsichtlich des Widerrufsrechts folgende Besonderheiten:

a) Wenn ein Kurs/ein digitales Produkt (z.B. ein E-Mailkurs, eine PDF-Datei, ein Onlinekurs etc.) gekauft wird und Sie direkt den gesamten Inhalt zur Verfügung gestellt bekommen, verzichten Sie auf das Ihnen zustehendes Widerspruchsrecht.

b) Darauf verweisen wir direkt VOR Abschluss der Buchung/Bestellung

 

7. Urheberrecht an den Schulungsunterlagen und Mustern

 

(1) Die bereitgestellten Dateien und Unterlagen dürfen nur von Ihnen als Kunde bzw. Kursteilnehmer und nur für Ihre eigenen Unternehmenszwecke bzw. Ihre eigene Fortbildung abgerufen (Download) und ausgedruckt werden. Nur in diesem Rahmen sind der Download und der Ausdruck von Dateien gestattet. Insoweit dürfen Sie als Kunde bzw. Kursteilnehmer den Ausdruck auch mit technischer Unterstützung Dritter (z.B. einem Copyshop) vornehmen lassen.

Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Unternehmens-bzw. Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung der Kursteilnahme der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung von Susanne Reinke.

 

(2) Die auf den Unterlagen aufgeführten Marken, Logos genießen Schutz nach dem Urhebergesetz.

 

(3) Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von diesem Zustimmungsvorbehalt selbstverständlich ausgenommen.

 

8. Geheimhaltung der Zugangsdaten

 

Jeder Kunde/Kursteilnehmer ist verpflichtet, seine besonderen Zugangsdaten (z.B. Passwörterfür Downloads, Software oder Benutzerprofile) zur individuellen Nutzung der verfügbaren Online-bzw. E-Mailkursangebote geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben.

 

9. Eigene Vorhaltung geeigneter IT-Infrastruktur und Software

 

Sie sind als Kunde/Kursteilnehmer für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internetzugangs (Hardware, TK-Anschlüsse, etc.) und der sonstigen zur Nutzung von E-Mailinhalten und Onlineangeboten von Susanne Reinkes notwendigen technischen Einrichtungen selbst und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

 

10. Haftung für Kursinhalte

 

In meinen Kursen und Seminaren gebe ich Handlungsempfehlungen. Die Umsetzung dieser Empfehlungen obliegt alleindem Kunden/Kursteilnehmer.

 

11. Haftungsbeschränkung

 

(1) Ich hafte für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner hafte ich für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Im letztgenannten Fall hafte ich jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Ich hafte nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

(2) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Ich hafte insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Onlineangebotes.


12. Haftung für Schäden


Die Teilnahme an einem Vor-Ort-Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung und in eigener Haftung des Kursteilnehmers. Ich hafte nicht für Schäden an Mensch oder Tier. Der Teilnehmer haftet für die von sich und/oder seinem Hund verursachten Schäden. Die Haftung wird ausgeschlossen für Schäden, die durch Dritte und/oder deren Hunde verursacht werden.
Der Kunde trägt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassen des Hundetrainers gehandelt hat.

13. Haftung für Trainingserfolge


Als Dienstleister kann ich nicht für den Erfolg des Trainings durch meine Kurse, Workshops oder E-Books garantieren. Die Inhalte werden nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet und den Kunden zur Verfügung gestellt. Das eigentliche Training muss jedoch von den Käufern mit ihren Hunden selbst durchgeführt werden und es kann keine Garantie für den Trainingserfolg abgegeben werden.

 

14. Hundehaftpflichtversicherung


Der Teilnehmer versichert, dass für den teilnehmenden Hund eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Auf Anforderung hat der Kunde die Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

 

15. Impfschutz/Ansteckende Krankheiten


Der Teilnehmer versichert, dass der teilnehmende Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen altersentsprechenden Impfschutz verfügt. Auf Anforderung hat der Kunde den Impfpass vorzuzeigen.

 

16. Ausschluss von Hunden durch die Hundeschule Jagdfieber


Ich als Veranstalter bin berechtigt, Hunde bei ansteckenden Krankheiten, sichtlich schmerzhaften Verletzungen,  aggressiven Verhalten (gegen Menschen oder andere Hunde) und Läufigkeiten vom Unterricht auszuschließen.

 

17. Bezahlung


Die Buchung der Kurse erfolgt über den Reseller Anbieter Digistore24 (www.Digistore24.de), der als direkter Vertragspartner gegenüber den Kunden auftritt.  Es gibt keine Anzahlungsmöglichkeit.

 

18. Stornierung


Eine Stornierung muss schriftlich per E-Mail an Info@Hundeschule-Jagdfieber.de erfolgen. Bei Stornierung von Kursen fallen folgende Stornierungsgebühr an:
Bis zu 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn 20% Stornogebühr.
Bis zu 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50% Stornogebühr.
Bei Stornierungen später als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die gesamte Kursgebühr fällig. Alternativ kann ein adäquater Ersatzteilnehmer (gleiche Leistungsklasse) für die Veranstaltung gemeldet werden. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

 

19. Absage von Kursen durch die Hundeschule Jagdfieber


Die Hundeschule Jagdfieber behält sich bei zu geringer Anzahl an Meldungen vor, diesen Kurs abzusagen (weniger als 50% der maximalen Teilnehmerzahl). Die Kursgebühr wird dann selbstverständlich vollständig zurückerstattet.
Sollten die Witterungsbedingungen oder andere Unvorhersehbarkeiten (Ausfall von Susanne Reinke) eintreten, kann ein Kurs von mir abgesagt werden. Die Teilnahmegebühr wird dann in vollem Umfang zurückerstattet. Ich hafte nicht für Folgekosten (z.B. Stornogebühren bei Unterkunft oder anderen Buchungen), die dem Kunden aufgrund der Absage des Kurses entstehen.

 

20. Gerichtstand


Gerichtstand ist Ottawa, Ontario, Kanada.

 

21 .Schlussbestimmungen

 

(1) Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden, wobei eine E-Mail ausreichend ist.

 

(2) Ich weise Sie darauf hin, dass Ihnenneben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 zur Verfügung steht. Einzelheiten dazu finden Sie in der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Ich nehme nicht an dem Online-Streitbeilegungsverfahren teil.

 

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

 

Stand: 13.01.2020