Hi, ich bin Susanne!

Für mich sind Hunde schon immer ein Bestandteil meines Lebens. In meiner Kindheit durfte ich keinen Hund haben, aber dafür habe ich mir immer einen Hund in der Nachbarschaft gesucht, mit dem ich spazieren gehen konnte. Oder sagen wir mal so, der es ertragen musste mit mir spazieren zu gehen. Mir war es schon immer zu langweilig einfach nur draußen rum zu laufen. Ich wollte allen Hunden etwas beibringen und so habe ich ständig an den armen Tieren rumerzogen.

 

Damals ging es mir noch nicht um einen bestimmten Hundesport. Moritz, der Hund meines Opas, habe ich am Rad laufen beigebracht. Campino, dem Schäferhund des Nachbarn, dass er den Ball wiederbringen soll, den ich geworfen hatte. Dem kleinen Terrier, Flexi von gegenüber, dass er sitzen bleiben soll, nachdem man ihm einen Keks gegeben hat und dann anleinen möchte...

 

Damals hatte ich Null Ahnung. Ich habe einfach gemacht und habe meinem Bauchgefühl vertraut. Natürlich habe ich auch viel Mist gemacht und vieles hat auch nicht funktioniert (z. B. den Hühnern meiner Eltern das durch die Arme springen beizubringen :-)), aber ich habe schon immer gewusst, dass ist es worin ich wirklich gut bin: Hunde so zu trainieren, dass sie verstehen was man von ihnen möchte und sie es dann freiwillig tun.

 

Seit dieser Zeit ist viel passiert.

 

Durch die Ausbildung und Prüfungsteilnahme mit meinen eigenen Hunden, die Weiterbildung beim BHV zum Hundetrainer und Verhaltensberater, die 9jährige Mitgliedschaft in Rettungshundestaffeln des DRKs und durch das Training der Teams meiner Hundeschule Jagdfieber, habe ich jetzt Ahnung.

 

Alle meine Hunde hatten und haben immer noch Baustellen im Dummytraining.

Baiko hat alles immer superschnell verstanden und mir dann einfach den "Stinkefinger" gezeigt und das gemacht was er für richtig hielt.

Mika ging von heute auf morgen einfach nicht mehr ins Wasser und wenn, dann nur mit einer Fiep-Arie begleitet. Er hat es auch schon immer gehasst in Brennesseln zu suchen und die Wildaufnahme war von Anfang an, echt harte Arbeit mit ihm.

Indy hat zwar alles zügig gefunden und aufgenommen, hatte dann aber keinen Bock, die Beute mit mir zu teilen und hat sie einfach nicht abgegeben. Auf der anderen Seite ist er recht sensibel und bleibt einfach sitzen, wenn er eine Aufgabe nicht verstanden hat.

Aber ich habe nie aufgegeben und ich war und bin mit allen Hunden sehr erfolgreich auf Prüfungen unterwegs.

 

Baiko

War ich nicht mal jung. ;-)
War ich nicht mal jung. ;-)

Mika

Blind über Wasser.
Blind über Wasser.

Indy

Wildabgabe
Wildabgabe

 

Mit der Zeit habe ich mich auf das Training mit Mensch-Hund-Teams spezialisiert, die eine Baustelle im Dummytraining haben.

Jetzt wohne ich in Kanada und trainiere Teams online, wie sie die Baustellen ihres Hundes im Dummytraining erkennen, verstehen und trainieren können. Ich habe keine Standardlösungen parat. Ich habe jedoch im Laufe der Zeit Techniken und Methoden entwickelt, wie man einem Hund das Dummytraining einfacher machen kann und genau das gebe  ich in meiner Hundeschule Jagdfieber weiter.

Das mache ich sonst so

Wenn ich nicht online mit Mensch-Hund-Teams arbeite, bin ich meistens in Kinderaktion unterwegs. Ich bin im School Council (Elternbeirat) der Schule meiner beiden Kinder aktiv und backe auch gerne für die ganzen Aktionen dort deutsche Kuchen. Auch wenn die bei den Kindern nicht ganz so gut ankommen. Zu wenig Zucker und nicht matschig genug. :-)

 

Aktuell backe ich nicht mehr nur um mal was Süßes zu haben, sondern ich backe unser täglich Brot aus Sauerteig selber. Das ist viel einfacher, als es sich anhört und es schmeckt echt wie in Deutschland.

 

Ansonsten bin ich oft selber mit meinen Hunden draußen zum Training unterwegs. Entweder zum Dummytraining im "Green Belt" bei uns um die Ecke oder in der Trainingshalle einer Freundin. Ich mag es über den Tellerrand zu schauen und aktuell habe ich mit Mika Ralley-O und mit Indy Scent Detection (bestimmten Geruch in Boxen oder Gegenständen finden) angefangen.

Was du vielleicht noch über mich wissen möchtest:

  1. Ich habe Diplom Umweltwissenschaften in Lüneburg studiert und erfolgreich abgeschlossen.
  2. Ich arbeite neben meiner Hundeschule als selbständige Datenmanagerin für ein Forschungszentrum.
  3. Ich bin im August  2018 mit meiner Familie nach Kanada ausgewandert, um einfach mal ganz woanders zu sein und meinen Kindern zu ermöglichen 3-sprachig (deutsch, englisch, französisch) aufzuwachsen.
  4. Ich bin mit Mika von Kanada nach Deutschland geflogen und dann 18 Stunden mit Auto nach Schweden, um die noch letzte fehlende Prüfung für seinen Tolling Jakt Champion zu machen.
  5. Ich sehe mir jedes Weihnachten mindestens einmal "Schlaflos in Seatle", "E-Mail für dich" und "Dirty Dancing" an.

Schreib mir!

Wenn du auch eine Baustelle mit deinem vierbeinigen Kumpel hast oder er einfach anders ist, als all die anderen in der Dummygruppe, dann schreib mir doch einfach!

 

Susanne@Hundeschule-Jagdfieber.de

 

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.



Meine Hunde

- Ralley-O Advanced -> 1. Platz

- Ralley-O Novice 3x über 90 Punkte -> Ralley-O Novice Champion

- Junior Hunter Test (JH)

- Tollingjaktprov elite (schwed. offene Klasse), 3x 1. Preis, 2x 2. Preis, 1 x 3.Preis -> Schwedischer Tolling Jakt Champion!

- Workingtest in der offenen Klasse mit gut bestanden

- Tollingjaktprov ÖKL (schwed. Fortgeschrittenenklasse), 2x 1. Preis (vorzüglich) ->
Qualifizierung für Elite

- 3x 1. Preis (vorzüglich) schwed. Schweißprüfung, 1x HP (Ehrenpreis für eine besonders gute Leistung auf der Fährte), offene Klasse und damit schwedischer Fährtenchampion!

- schwedische Schweißprüfung, Anlagsklass

- Bringleistungsprüfung (3. Platz)

- Workingtests: Fortgeschrittenenklasse

- Tollingjaktprov NKL (schwed. Anfängerklasse), 1. Preis (vorzüglich)

- APD/F - Dummyprüfung für Fortgeschrittene (3. Platz)

- APD/A - Dummyprüfung für Anfänger (3. Platz)

- BHV Hundeführerschein Stufe 2

- JP/R - Jugend Jagdprüfung für Retriever

- schwedischer Wesenstest

- Rettungshundeeignungstest


- Ralley-O Novice 3x  -> Ralley-O Novice Champion

- Junior Hunter Test (JH)

- Tollingjaktprov elite (schwed. offene Klasse), 3. Preis

- Tollingjaktprov öppen (schwed. Fortgeschrittenenklasse), 2x 1. Preis (vorzüglich), bester Hund der Klasse -> Qualifizierung für Elite die höchste Klasse der Tollingprüfungen mit knapp 3 Jahren

- APD/A - Dummyprüfung für Anfänger, Suchensieger

- Tollingjaktprov NKL (schwed. Anfängerklasse), 1. Preis (vorzüglich), bester Hund des Tages

- JP/R - Jugend Jagdprüfung für Retriever, Suchensieger

- 3x 1. Preis (vorzüglich) schwed. Schweißprüfung, offene Klasse und damit schwedischer Fährtenchampion!

- schwed. Schweißprüfung, Anlagsklass


Ewig in Erinnerung...

Dutch Dynamite Deadline Dean - "Baiko"

 

Er hat mich viel gelehrt.

Vor allem, auch um Ecken zu denken, um die eigentlichen Ursachen eines Fehlverhaltens zu finden und zu beheben.

 

- Inoffizieller Workingtest "Wäller Wind"

- Div. Flächenprüfungen für Rettungshunde

- GRC Dummyprüfung für Anfänger

- Rettungshundeeignungstest


Warum Jagdfieber?

Am Anfang dieser Seite stand die Frage: Wie will ich meine Hundeschule nennen? Welchen Namen gebe ich ihr, damit man versteht, was ich vermitteln möchte?

 

Ich möchte in meiner Hundeschule Mensch-Hund-Teams helfen ihre Probleme in der Dummy- und Jagdlichen Arbeit zu verstehen und zu beheben, damit sie wie ich dem Jagdfieber nach MEHR verfallen.

 

Die Dummy- und jagdliche Arbeit basiert auf der Grundlage der Jagd nach "Beute". Zum einen Stoffsäckchen (=Dummies) und zum anderen kaltes Wild. Die Hunde dürfen hierbei ihre ganz natürlichen Anlagen ausleben. Sie dürfen - nach den Regeln, die ihr Hundeführer aufstellt - rennen, suchen, finden, ihre Nase einsetzen und mit ihrem Hundeführer zusammen Abenteuer erleben. Ganz so, als würden sie gemeinsam mit ihrem Rudel auf die Jagd gehen.

 

Aus diesen Überlegungen heraus entstand der Name Jagdfieber, der für mich beide Trainingsarten verbindet: Dummyarbeit und Wildtraining.

 

Mit meiner Hundeschule möchte ich jeden Hundehalter erreichen, der sich ernsthaft mit der Beschäftigung/Auslastung seines Hundes auseinandersetzen möchte. Jeder Hund und jeder Halter sind mir willkommen. Egal welche Rasse, Alter oder welches Problem beim Training vorliegt. Hauptsache, ihr seid mit Spaß und auch ein bisschen Ehrgeiz bei der Sache.


fortlaufende Weiterbildung:

2019

 

- Seminare in Kanada

  • Heelwork for reactive dogs
  • Impulse Controll for Sport Dogs
  • Ralley Obedience
  • Scent Detection

 

2018

 

- Seminare zum Dummytraining:

  • Ulrike von Ruckteschell
  • Karsten Lemke

 

2017

 

- Seminare zum Dummytraining und Tolling:

  • Carsten Schröder
  • Jelle Huysmans, Lindsay Savels

2016

 

- Seminare zur jagdlichen Ausbildung, Dummytraining und Tolling:

  • Frank Röhrig
  • Karsten Lemke
  • Jelle Huysmans, Lindsay Savels

2015

 

- Jagdscheinprüfung erfolgreich abgelegt

- Dummyseminare:

  • Freddy Höfling
  • Carsten Schröder

2014

 

Dummyseminare:

  • Dirk Volters
  • Betty Schwieren
  • Oliver Kiraly
  • Ronald Pfaff
  • Carsten Schröder

2013

 

Zertifizierung zur Hundetrainerin und Verhaltensberaterin nach BHV|IHK

  • 312 Stunden Theorie
  • 500 Praxisstunden in unterschiedlichen Hundeschulen

Dummyseminare:

  • Viviane Theby
  • Nicole Pfaller

bis 2012

 

Dummyseminare:

  • Anke Bogaerts
  • Freddy Höfling
  • Karsten Lemke
  • Stefan, Filip Bollen, Lydia Gossens